Aktuelles

Alles rund um den WNV

Hoffnung auf weniger Sorgen

Hoffnung auf weniger Sorgen

vom 11.01.2022

Die Wirtschaftsvereinigung wünscht allen ein gesundes, glückliches, sorgenfreies und erfolgreiches Jahr 2022. Vor allem wünschen wir Optimismus, denn der ist bitter nötig. Die Rahmenbedingungen gestalten sich nicht gerade optimal. Kurzarbeit, Versorgungsschwierigkeiten, steigende Löhne, exorbitante Steigerung der Heiz- und Stromkosten sowie eine hohe Inflationsrate begleiten uns genauso, wie die nicht enden wollende Corona-Pandemie, die in kurzen Abständen immer schlimmere Virus-Varianten hervorbringt.

An unseren Mitarbeitern merken wir, wie sehr uns diese Themen einnehmen und die Sorgenfalten auf der Stirn eingravieren. Die Situation drückt auf die Stimmung. Man will endlich Licht am Ende des Tunnels sehen. Eine Stärke von uns Unternehmern und Führungskräften war es aber immer, die Zukunft ein bisschen optimistischer zu sehen. Vielleicht auch deshalb, weil wir selbst aktiv an dieser mitgestalten, uns verantwortungsvoll einbringen- auch, wenn es nicht immer einfach scheint. Wir wissen, wie wichtig es ist, Mut zu machen, für Respekt und ein gutes und anständiges Miteinander zu werben. Aber wir sind auch die, die für freiheitliche Grundrechte stehen, gegen Überregulierung und gegen Bürokratie.

Obwohl unsere neue Bundesregierung heute überwiegend aus Personen besteht, die selbst für Freiheit und Selbstbestimmung gestanden haben, sind die heutigen Einschränkungen oft nicht nachvollziehbar. Schlimmer noch aber sind Entscheidungen, die nicht zu Ende gedacht und deren Auswirkungen auf den Schultern der regionalen Unternehmer abgeladen werden. In ihren Auswirkungen oder nur monetär. Da fällt Optimismus schon manchmal schwer. Doch „die Hoffnung stirbt zuletzt“ und so beginnt das neue Jahr für uns alle von einem Niveau, von dem aus alles nur besser werden kann. So gesehen, macht das schon wieder optimistisch.

Hagen Sczepanski,
1. Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung Nördliches Vogtland



ESRA startet bei der Elektromobilität voll durch

ESRA startet bei der Elektromobilität voll durch

vom 08.11.2021

Freitag, der 17. September 2021, war für einige Mitarbeiter der Firma ESRA GmbH aus Reichenbach und deren Ehepartner ein ganz besonderer Tag. In der Gläsernen Manufaktur in Dresden sollten sechs Volkswagen ID.3 abgeholt werden.

Aber der Reihe nach:
07:16 Uhr fuhr im Reichenbacher Bahnhof der Zug nach Dresden ein, wir stiegen ein und hatten natürlich alle wichtigen Unterlagen im Gepäck: 6 Abholscheine, 6 Fahrzeugpapiere und 6 Kennzeichen. Zwei Stunden später kamen wir am Dresdner Hauptbahnhof an und wurden direkt am Bahnsteig von einem freundlichen VW-Mitarbeiter empfangen. Mit gesamt drei Shuttle-Bussen wurden wir direkt in die Gläserne Manufaktur gebracht. Dabei kamen wir uns doch ein bisschen wie VIPs vor.

Nach einer kurzen Begrüßung, dem Check der 3G-Nachweise und der Übergabe der notwendigen Abholdokumente und Kennzeichen durften wir unserer Vorfreude in der Lounge bei natürlich alkoholfreien Getränken noch ein bisschen länger frönen. Kurz darauf wurden wir von Daniel Erler, einem sehr kompetenten Mitarbeiter im Verkauf, zur Fahrzeugübergabe abgeholt. Nach der Vorführung eines kurzen Imagespots auf einer halbrunden etwa 15m breiten Videowand glitt eine weitere Wand zur Seite und enthüllte einen effektvoll beleuchteten weißen ID.3. Frau Heine, unserer Finanzbuchhalterin, wurde sogleich zum Empfang ihres neuen Firmenwagens gebeten. Die anderen fünf Fahrer und ihre Partner durften auf der Terrasse ihre Fahrzeuge in Empfang nehmen. Durch geschulte Mitarbeiter erfolgte die Einweisung in die Elektrofahrzeuge. Im Fokus standen dabei vor allem die folgenden Fragen: Wie entriegelt man das Ladekabel? Wie lädt man den Akku, sodass er möglichst lange hält? Wie koppelt man die Connect-ID-App mit dem Fahrzeug? Wie wird das Auto an- und ausgeschalten? Wie bedient man das Infotainment-System mit integriertem Navi? Und viele weitere individuelle Fragen, die uns geduldig beantwortet wurden.

Anschließend war es Zeit für eine Werksführung. Dabei beeindruckte uns nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch die vielen innovativen technischen Details, die wir hautnah erleben durften. Etwa die sogenannte roboterunterstütze Hochzeit der Karoserie mit dem MEB. Mit MEB bezeichnet VW seinen modularen E-Antriebs-Baukasten, der mit geringfügigen Modifikationen in fast allen aktuellen rein elektrischen Modellen des Konzerns eingesetzt wird, z. Bsp. auch beim Skoda Enyaq oder dem Audi Q4 E-tron. Auf diese universelle Plattform wird bei der Hochzeit die jeweilige Karosserie geschraubt.

Nach der Führung war für uns ein großer Tisch im hauseigenen e-VITRUM-Restaurant für das Mittagessen reserviert. Ein kulinarisches Event a la carte erwartete uns, was wir bei guter Stimmung sehr genossen. Anschließend starte jeder für sich mit seinem neuen vollgeladenen Gefährt in den Nachmittag. Die einen genossen noch ein paar Stunden in Dresden, die anderen gingen gleich auf die Piste zurück nach Reichenbach. Obwohl ich auf der Autobahn bewusst nicht sparsam gefahren bin, hatte ich in Reichenbach noch ganze 136 Rest-Kilometer von ursprünglich 325 Kilometer auf der Reichweitenanzeige. Ich war positiv überrascht und sehr dankbar für ein tolles Firmen-Event.

Friedrich Strobel
Geschäftsführer der ESRA GmbH



DATEC erneuert Premiumpartnerschaft mit Jobrouter und wird Docuware-Gold-Partner

DATEC erneuert Premiumpartnerschaft mit Jobrouter und wird Docuware-Gold-Partner

vom 27.05.2021

Dokumenten-Management und Workflow-Automation sind Grundpfeiler einer effizienten und zukunftsorientierten Unternehmensstruktur.

Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, dass für das Jahr 2021 der DATEC von der Jobrouter® AG die Premium-Partnerschaft bestätigt und erneuert wurde. Gleichzeitig konnten wir mit Docuware, einem auf Cloud-Installationen spezialisierten Anbieter von Digitaliserungslösungen, eine Partnerschaft eingehen und erlangten bereits im ersten Jahr die „Gold-Partnerschaft“.

Schöpfen Sie das volle Potenzial aus Ihren Geschäftsprozessen und Ihrer IT-Landschaft mit den Digitalisierungsplattformen von Jobrouter und Docuware. Wir bieten On-Premise und Cloud-basiertes Dokumenten-Management und Software zur Workflow-Automation. Beliebige Geschäftsdokumente lassen sich digitalisieren, revisionssicher archivieren und bearbeiten, um so die Kernprozesse Ihres Unternehmens zu optimieren. Indem Sie Unsicherheit und Zeitverschwendung aus Ihren Prozessen eliminieren, können Sie sich auf das wirklich Wichtige konzentrieren und Produktivität sowie Gewinn steigern. Unsere Lösungen eignen sich perfekt für Teams, die an unterschiedlichen Standorten arbeiten und maximale Produktivität erreichen möchten.

Welche für Ihr Projekt die richtige Lösung ist? Fragen Sie einfach unsere Fachberater:
m.elsner@datec-gmbh.de



DATEC startet mit ONSCREEN Video- und Streaming-Kanal

DATEC startet mit ONSCREEN Video- und Streaming-Kanal

vom 27.05.2021

Um den durch Kontaktbeschränkungen entfallenen Messen und Kundenveranstaltungen zu begegnen, hat sich die DATEC entschlossen, für externe aber auch interne Kommunikation die Möglichkeiten von Teams-Meetings zu nutzen, diesen jedoch einen professionellen Rahmen zu geben um Zuschauern interessante Beiträge und virtuelle Veranstaltungen zu bieten.

Bereits Ende Januar wurde eine zweitägige interne Veranstaltung von Heinsdorfergrund in die DATEC-Niederlassungen in Dresden, Leipzig und Erfurt bzw. in zahlreiche Heimbüros übertragen – alle Mitarbeiter konnten so teilnehmen und miteinander kommunizieren.

Im Mai 2021 wurde dann die erste Kundenveranstaltung im „DATEC-Studio“ durchgeführt, Gastredner und Referenzkunden wurden zugeschaltet und die Übertragung mit einer Diskussionsrunde unter den Teilnehmern abgeschlossen.

Die nächste virtuelle Veranstaltung zum Thema Digitalisierung findet am 17.6.2021 statt – Interessenten können sich vorab bei Ina Kober, i.kober@datec-gmbh.de melden.

DATEC startet mit ONSCREEN Video- und Streaming-Kanal
DATEC startet mit ONSCREEN Video- und Streaming-Kanal


Was für ein außergewöhnliches und anstrengendes Jahr!

Was für ein außergewöhnliches und anstrengendes Jahr!

vom 23.12.2020

Liebe Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung,
sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,
liebe Freunde

was für ein außergewöhnliches und anstrengendes Jahr! Ein Jahr ohne Planungssicherheit, voller Sorge und Vorsicht. Wer hätte noch im Frühjahr gedacht, was alles auf uns zukommen würde. Dass sogar das Weihnachtsfest betroffen ist, sich also Familien und Freunde per Videokonferenz zusammenschalten, statt sich persönlich zu begegnen, zeigt, wie weit entfernt wir von der Normalität entfernt sind.



Auch wenn wir glücklich sind, dass unsere Region traditionell noch mehr Nähe zulässt und die Familie gerade zum Fest zusammenrückt. Die Pandemie und die daraus folgenden Maßnahmen bestimmen unseren Alltag auch zu den Festtagen. Über die wahren Gründe gibt es unterschiedliche Meinungen. Mit den Informationen, die jeder für sich hat, lässt sich auch keine einheitliche Meinung finden. Aber: Es geht weiter. Ich habe immer wieder erlebt, wie viel Neues und Wertvolles entstehen kann, wenn sich alte Pläne zerschlagen.

Unabhängig davon wünsche ich Ihnen, dass es Ihnen nach diesem turbulenten Jahr gelingt, in den nächsten Tagen etwas zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu tanken. Lassen Sie einmal Firma Firma sein und konzentrieren Sie sich ganz auf das, was im Laufe des Jahres viel zu kurz gekommen ist: das Private und vor allem auch Sie selbst. Im Namen des Vorstandes wünsche ich Ihnen ein wundervolles, ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest.

Nutzen Sie die Zeit über den Jahreswechsel, die Strategie für die Firma, die Herausforderungen für die Zukunft und das, was für Ihre Leben wichtig ist, zu überdenken. Vielleicht haben Sie neue Ideen, neue Vorsätze, neue Erkenntnisse. Das gibt Schwung Ihnen Schwung für einen guten Start in das Jahr 2021, von dem wir hoffen, dass es ein gutes, ein menschliches, ein friedvolles und erfolgreiches Jahr wird. Alles Gute für Sie, ihre Familie und Ihre Mitarbeiter für das Jahr 2021!

Hagen Sczepanski
1.Vorsitzender der WNV



Wurstfabrik investiert in klimaschonende Technik

Wurstfabrik investiert in klimaschonende Technik

vom 11.12.2020

Der Reichenbacher Familienbetrieb setzt verstärkt auf nachhaltige Produktion und Regionalität.

Die neue Kälteanlage bauen lokale Hersteller, auch bei den Fleischlieferanten wird auf kurze Wege geachtet.

Zum Beitrag >>>



Erfolgreiche Re-Zertifizierung

Erfolgreiche Re-Zertifizierung

vom 06.10.2020

Um aktuelle Ansprüche an Qualität und Zuverlässigkeit zu erfüllen, müssen sich Unternehmen von Institutionen wie z. B. dem TÜV Süd in einzelnen Bereichen zertifizieren lassen.

Das sichert Qualität und gibt Sicherheit für Endkunden und Nutzer. Deshalb sind wir besonders stolz, dass wir die Wiederholungsaudits zur Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 sowie zur Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten nach DIN EN 13015 erfolgreich abgeschlossen haben – und zwar zum wiederholten Male mit sehr positiven Ergebnissen. Ein großer Dank gilt deshalb all unseren Mitarbeitern für ihr Engagement. Ohne diesem wäre so eine Zertifizierung undenkbar.



Umfassende Sanierung abgeschlossen

Umfassende Sanierung abgeschlossen

vom 16.09.2020

Ein knapp 60 Meter hoher Schacht eines Lastenaufzuges mit über einem Dutzend Haltestellen ist auch für uns kein Alltag:

Bei einem Produktionsbetrieb in Thüringen standen Modernisierungsarbeiten an. Hier wurden die Aufzugsteuerung, die Kabinentür und die 15 Schachttüren erneuert – auch für uns eine spannende Aufgabe!



Neue großformatigen 4-Farben-Druckmaschine bei der Vogtland Kartonagen GmbH

Neue großformatigen 4-Farben-Druckmaschine bei der Vogtland Kartonagen GmbH

vom 19.08.2020

Die Vogtland Kartonagen GmbH hat Ihre Möglichkeiten im Bereich Offestdruck durch den Erwerb einer modernen, großformatigen 4-Farben-Druckmaschine erweitert. Die Rapida 142-4 aus dem Hause König & Bauer Radebeul ist mit einem Lackierwerk ausgerüstet und ermöglicht dem Unternehmen nunmehr, den Großteil ihrer Kartonagen im eigenen Haus zu bedrucken.

Angesichts dieser Investition im hohen 6-stelligen Bereich, war die Zeit während der Corana-Krise nicht unbedingt einfach, aber die Weichen sind auf „Zukunft“ gestellt. Das Unternehmen ist jetzt in der Lage, alle Verarbeitungsstufen der Kartonagenherstellung im eigenen Haus leistungsstark abzusichern. Sogar die Druckvorstufe mit Plattenbelichtung erfolgt im Unternehmen.

Neben Verpackungen für die Getränke- und Schraubenindustrie ist der Bereich von Verpackungen für Medizintechnik-Produkte sehr gut gewachsen. Das stimmt optimistisch.

Als nächstes wichtiges Ziel möchte die Vogtland-Kartonagen GmbH die Digitalisierung der Verwaltungs- und Begleitprozesse vorantreiben.



DATEC ist Jobrouter Premium-Partner 2020

DATEC ist Jobrouter Premium-Partner 2020

vom 05.02.2020

Alle Partner des Herstellers der Digitalisierungsplattform JobRouter® bilden zusammen ein starkes Netzwerk!

Die DATEC Netzwerke & Druckerlösungen GmbH aus Heinsdorfergrund ist seit 2017 Teil dieses Netzwerkes und ist nun zum JobRouter®-Premium-Partner avanciert. Damit zählt die DATEC zu den führenden Branchenexperten und Spezialisten für die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen in Deutschland. Das spezielle JobRouter® Premium-Partnerzertifikat würdigt die ausgezeichnete Arbeit der DATEC und gewährt intensivste Unterstützung bei der künftigen Umsetzung von Projekten! Die DATEC selbst hat bereits vor 8 Jahren begonnen, ihre internen Prozesse zu digitalisieren und hat bis heute zu 95% auf papierlose Prozesse umgestellt.

Die daraus entstehenden Vorteile kommen besonders in der aktuellen – durch die vom Corona-Virus geprägten – Zeit zum tragen: So arbeitet nicht nur der Vertrieb zum großen Teil im Homeoffice, sondern auch Garantie- oder andere Administrative Prozesse werden von dort normal weiterbearbeitet, ohne das es hierbei Beeinträchtigungen im Arbeitsablauf oder der Dokumentenverwaltung gibt. Dank einer zentralen, jederzeit zugänglichen Dokumenten- und Informationsplattform stehen allen Mitarbeitern die für sie benötigten Informationen jederzeit über PC, Tablet oder Handy zur Verfügung.

Bei Interesse an unseren Digitalisierungslösungen vereinbaren unsere Experten mit Ihnen gerne einen Beratungstermin für ein Web-Meeting, um gemeinsam mit Ihnen gemeinsam Lösungen für Ihre Aufgaben und Anforderungen zu finden.

www.datec-gmbh.de



ESRA GmbH auf der Vogtlandbau

Die Digitalisierung ist in aller Munde – unser Frühstück auch!

vom 05.02.2020

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „READY FOR BUSINESS“ lädt die DATEC Netzwerke & Druckerlösungen GmbH ab Februar 2020 an mehreren Tagen zum Digitalisierungsfrühstück in ihre Räume in Heinsdorfergrund, Dresden und Leipzig ein.

Gemeinsam mit Vertretern der IHK Chemnitz RK Plauen sowie dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Chemnitz informiert die DATEC zu Digitalisierungsthemen, präsentiert Lösungen und zeigt Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Digitalisierungsprojekte in Unternehmen.

Besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der im November in Kraft tretenden E-Rechnungsverordnung (E-Rech-VO) und deren Umsetzung. E-Rechnungen reduzieren die Kosten und den Aufwand der Rechnungsstellung in erheblichem Maße. Viele Unternehmen nutzen das elektronische Verfahren bereits erfolgreich. Alle Übrigen haben bis November 2020 Zeit, sich umzustellen. Ab dann müssen unter anderem alle Rechnungen für öffentliche Auftraggeber zwingend elektronisch ausgestellt und übermittelt werden! Weitere Veranstaltungsthemen beschäftigen sich mit Personalprozessen wie Mitarbeiter-Onboarding, Urlaubsplanung oder anderen firmeninternen Abläufen.

Die Themen für das erste Halbjahr 2020 lauten:

– „Digitale Buchhaltung/e-Rechnung – Sind Sie fit für November 2020?“,
– „Personalprozesse erleichtern – mit digitalen Werkzeugen“ und
– „Digitale Prozesse in KMU erfolgreich abbilden – das Beispiel DATEC“.


Nähere Informationen, aktuelle Termine und Agenda erhalten Interessenten unter event.datec-gmbh.de

Die Digitalisierung ist in aller Munde – unser Frühstück auch!
Die Digitalisierung ist in aller Munde – unser Frühstück auch!


ESRA GmbH auf der Vogtlandbau

ESRA GmbH auf der Vogtlandbau

vom 05.02.2020

Die ESRA GmbH ist im März auf der Vogtlandbau vertreten.

Besuchen Sie uns am Stand 501 oder beim Vogtragsprogramm "Die smarte Alarmanlage", am Freitag, 6 März und Samstag, 7 März 2020 jeweils 14:30 - 15:15 Uhr!

Wir freuen uns auf Sie und haben eine kleine Überraschung dabei.



ORBA-Lift auf der Baumesse Chemnitz

ORBA-Lift auf der Baumesse Chemnitz

vom 17.01.2020

Das neue Jahr ist noch jung und doch bietet der Januar gleich ein erstes Highlight für unser Unternehmen.

ORBA-Lift ist im Jahr 2020 bereits zum vierten Mal als Aussteller auf der Baumesse Chemnitz vertreten. Vom 31. Januar bis 2. Februar laden wir Sie ein, uns auf der größten Leistungsschau der Bauwirtschaft in Mittel- und Südwestsachsen zu besuchen. Als Anschauungs- und Testobjekt werden wir u. a. unseren Homelift am Messestand präsentieren.

Im Mittelpunkt der Baumesse steht dieses Jahr das Thema „Nachhaltigkeit“. Wie können wir bauen, sanieren und renovieren, so dass wir in Zukunft auch weiterhin gut mit und in unseren Bauwerken leben und arbeiten können? Unser Team wird dazu seine Lösungen für Aufzugsanlagen/Lifte präsentieren.

Impressionen der letzten Baumesse können Sie übrigens auf unserem XING-Kanal in einem Video sehen.

Quelle: www.orba.de



Die Wirtschaftsvereinigung NV besuchte die Firma Systec GmbH

Investitionsprogramm bei Vogtland-Kartonagen steht kurz vor Abschluss

vom 03.12.2019

Voraussichtlich noch in diesem Jahr werden die letzten Investitionen aus dem umfangreichen Investitionsprogramm abgeschlossen, welches seit mehr als 2 Jahren läuft. Investiert wurde vor allem in neue Technik zum Stanzen sowie zum Falten und Verkleben. Maschinen, die die Vogtland-Kartonagen in die Lage versetzen, seine Leistungen um bis zu 20 % zu erhöhen- vor allem aber auch, um die Rüstzeiten weiter reduzieren zu können. Die Maschinen stammen vom Markenprimus König & Bauer aus Radebeul, welcher in erster Linie für Drucktechnik bekannt ist.

Darüber hinaus wurde im Unternehmen in Sozialräume investiert, die für bessere Optik und ein moderneres Arbeitsklima sorgen. In diesem Bereich werden Anfang des Jahres 2020 noch weitere Investitionen erfolgen. Insgesamt umfasste das Investitionsprogramm einen Betrag von 1,5 Millionen Euro.

ie Wirtschaftsvereinigung NV besuchte die Firma Systec GmbH
ie Wirtschaftsvereinigung NV besuchte die Firma Systec GmbH


ie Wirtschaftsvereinigung NV besuchte die Firma Systec GmbH

Die Wirtschaftsvereinigung NV besuchte die Firma Systec GmbH

vom 02.12.2019

Die letzte Mitgliederversammlung führte uns erneut in ein leistungsstarkes Unternehmen in der Region. Im Gewerbegebiet am Windrad /Heinsdorfergrund-Reichenbach besuchten die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung NV die Firma Systec GmbH.

SYS TEC electronic ist ein Premiumanbieter für Elektronikdienstleistungen, spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen Elektroniklösungen für eingebettete Systeme und verteilter Automation. Die angebotenen Systemlösungen haben modularen Charakter. „Dabei wird bei der Entwicklung kundenindividueller Konzepte auf bewährte Teillösungen mit definierten und offenen Schnittstellen zurückgegriffen“, so Ronald Sieber als CEO des Unternehmens. „Somit ist eine hohe Zuverlässigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität gewährleistet“.

Nach einem Rundgang durch die Produktionshallen fand im modernen Bürobau der Systec die Mitgliederversammlung statt. Als einer der Schwerpunkte wurde durch den „City-Manager Reichenbach“, Herrn Severin Zähringer, der gegenwärtige Stand des Citymanagements vorgestellt. Sehr anschaulich präsentierte er, wie die Ergebnisse einer Händlerbefragung aussahen und welche Maßnahmen daraus getroffen und entwickelt werden müssen, um die Stadt nachhaltig lebenswert zu gestalten. Die rege Diskussion zum Thema zeigte das große Interesse der regionalen Unternehmer an der Entwicklung der Stadt und der Gestaltung positiver Lebensumstände für die Arbeitnehmer in der Region. Junge Leute anzuziehen und hier zu halten sei eines der größten Ziele, die eine Stadt anstreben sollte. Eine attraktive Stadt sei für alle Arbeitnehmer bedeutsam und zur Fachkräftesicherung – aber auch zur Ansiedlung neuer Unternehmen- unumgänglich.

Als zweiten Schwerpunkt wurde das Projekt “Stärkster Schüler“ und „Stärkster Azubi“ ausgewertet. Dieses Projekt wurde durch den WNV maßgeblich unterstützt und durch das Mitglied Sportpark Reichenbach GmbH

intensiv begleitet. Die Resonanz bei den Schülern und Azubi´s war sehr hoch. „Insgesamt wurde das Projekt ein voller Erfolg, welches nach Wiederholung verlang!“- so Rene Meyer als GF der Sportpark Reichenbach GmbH.

ie Wirtschaftsvereinigung NV besuchte die Firma Systec GmbH


Seidel Heizung & Bad macht Lust auf Handwerk

Seidel Heizung & Bad macht Lust auf Handwerk

vom 29.08.2019

Seidel Heizung & Bad macht Lust auf Handwerk

Handwerk hat Zukunft und kann Spaß machen. Die Firma Seidel aus Reichenbach zeigt, wie ein attraktiver Arbeitsplatz aussieht und unterstützt die Instagram Kampagne "Lust auf Handwerk"

Mit den eigenen Händen etwas schaffen und am Ende des Tages Ergebnisse sehen: Gute Handwerker sind gefragt und gleichzeitig sind die Arbeitsplätze moderner und attraktiver geworden. Mit der Instagram-Kampagne von Marketing-Experte Thorsten Moortz "Lust auf Handwerk" zeigen über 1.500 Handwerkerinnen und Handwerker täglich, warum sie Lust auf ihr Handwerk haben. Ein Unterstützer der ersten Stunde ist Geschäftsführer Marcel Seidel von der Seidel Heizung & Bad GmbH.

"Wir bauen seit 30 Jahren schöne Bäder und installieren Heizungsanlagen. Dabei verbinden wir traditionelles Handwerk mit modernsten Arbeitsbedingungen", sagt Marcel Seidel. Die Kampagne "Lust auf Handwerk" biete die Möglichkeit zu zeigen, "wie vielseitig und attraktiv die Arbeit in unserem Betrieb ist", so der Geschäftsführer. Ziel der Kampagne ist es auch Mitarbeiter und Azubis zu gewinnen. Statt langwieriger Erklärungen lassen die Unternehmen einfach Fotos sprechen oder filmen sich selbst bei der Arbeit - teilweise mit Action-Cam und in schwindelerregender Höhe. Die Kampagnen-Idee für "Lust auf Handwerk" stammt von Marketingexperte Thorsten Moortz: "Die Herausforderung meiner Kunden im Handwerk ist es, dass die eigenen Mitarbeiter Social Media nur selten für die Außendarstellung des Unternehmens einsetzen." Die "lustaufhandwerk-Kampagne" hingegen motiviere Handwerker, stolz über ihre Arbeit und ihr Unternehmen zu berichten. Die Initiatoren haben aber noch weitergedacht: "Auf der Plattform www.lustaufhandwerk.org sammeln wir für die Aktion Geld von Unterstützern." Das werde dann in Form von Prämien an die Macher jener Bilder ausgeschüttet, die nach Meinung einer Jury das größte Potential haben, andere für das Handwerk zu begeistern. "Dieser Wettbewerb sorgt bei den Handwerkern für einen gehörigen Motivationsschub und beflügelt so die ganze Kampagne. Das Ergebnis kann sich mit fast 20.000 Hashtags und vielseitigen Bildern sehen lassen", so Moortz. Männer, die sich gut gelaunt über ihre Tablets beugen. Monteure, die Heizungsanlagen installieren oder mit viele Liebe zum Detail Traumbäder einrichten. So sieht die tägliche Arbeit nicht nur in den Seidel-Storys auf Instagram aus. Für die Firma Seidel bedeutet Lust auf Handwerk unter anderem Lust auf effizientes Arbeiten mit neuester Technik genauso wie Freude an der Arbeit mit den eigenen Händen - beispielsweise als Monteur bei der Installation. "In unserem Betrieb planen wir gemeinsam mit Privatkunden Traumbäder für das jeweilige Budget.

Außerdem arbeiten wir in großem Stil für Fertighausunternehmen und Bauträger", sagt Marcel Seidel. Bis zu 200 Bäder installiert Seidel Heizung & Bad pro Jahr mit einem 60-köpfigen Team. Und das gut aufgestellte Handwerksunternehmen ist weiter auf der Suche nach Verstärkung "Wir bieten abwechslungsreiche und sichere Arbeitsplätze für Auszubildende genauso wie für erfahrene Handwerker und Umschüler", so der Geschäftsführer Marcel Seidel. Für innovative Ausbildungskampagnen, die gut ankommen, ist das Unternehmen aus dem Vogtland mittlerweile bekannt. Erst kürzlich zeigte sich Seidel Heizung &Bad bei den regionalen Ausbildungsmessen mit einem Stand unter dem Motto: "Helden des Handwerks". Denn nur wer hinter dem steht, was er macht, kann andere für sich begeistern. Dies gilt für Kunden genauso wie für Mitarbeiter. Aktuell gibt es die Möglichkeit etwa mit einem Ferienpraktikum ganz einfach und gegen Bezahlung erste Einblicke in das Unternehmen und Berufsbild des Anlagenbauers zu erhalten.

Weitere Informationen über das Unternehmen und offene Stellen gibt es online unter:
https://seidel-heizung-bad.de/

Unser Aluminium-Leichtlaufkransystems


Unser Aluminium-Leichtlaufkransystems

Die Markteinführung – TheLine®

vom 03.07.2019

Unser Aluminium-Leichtlaufkransystems

Mit unserer Produktlinie „The Line“, einem innovativen Leichtlaufkran sind wir dabei den europäischen Markt zu erobern. Mit Hilfe der Sächsischen Aufbaubank, deren Förderung wir erhalten und Kooperationspartnern, wie Kismet, der Agentur für visuelle Kreation aus Reichenbach, haben wir ein Markteinführungskonzept für unser Kransystem erarbeiten können.

Unser Aluminium-Leichtlaufkransystem The Line® ist ein erweiterbares, hochflexibles und wiederverwendbares Kransystem, welches auf nahezu allen Untergründen gebaut werden kann. Durch das Baukastensystem kann es individuell an unterschiedlichste Gegebenheiten und Räumlichkeiten angepasst werden. Sollte der Bedarf bestehen dieses zu verlagern, ist auch dies kein Problem. Ferner kann unser System in Boden- oder Deckenmontage montiert werden. Die Bilder zeigen den Kran in verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, so zB. der Fahrzeug- und Glasindustrie.

Im Zuge der Markteinführung wurde eine Webseite gestaltet die im Rahmen der Kundenberatung Einsatz finden wird. Alle Interessierten können den Kran unter folgendem Link finden: www.the-line-crane.de.

Selbstverständlich hören wir hier nicht auf, für die Zukunft stehen weitere, spannende Projekte an!

Unser Aluminium-Leichtlaufkransystems
Unser Aluminium-Leichtlaufkransystems